Sticky

#verlagegegenrechts: Unser Statement

Dem Rechtsruck entschlossen entgegentreten Als sich die Kampagne „Verlage gegen rechts“ gründete, war das der längst überfällige Versuch, die Präsenz rechter und rechtsradikaler Verlage auf den Buchmessen institutionell zu skandalisieren. Mit guter Medienresonanz und einer Fülle stark besuchter Veranstaltungen gelang ein Programm, das die Unangemessenheit der lautstarken Auftritte von rechts zeigte und sachliche Diskussion mit eigenen Inhalten dagegenstellte. Trotz dieses Erfolgs lautet unsere Bilanz: Das … #verlagegegenrechts: Unser Statement weiterlesen

Unsere Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse 2019

Ihr findet unsere Veranstaltungen auch auf unserer Facebookseite.   Mittwoch, 20.03.2019  18:00 – 20:00 // Augustusplatz vor dem Gewandhaus Kundgebung: Keinen Regalmeter für Faschismus Donnerstag, 21.03.2019 13:00 – 14:00 //         Ort: Forum Sachbuch Halle 5, Stand F401/G410 Weiblich schreiben – von Frauenthemen und Männerkompetenz Warum ist der männliche Blick so dominant? Wie und worüber schreiben Frauen, und muss es dafür extra Regale geben? Mit Doris … Unsere Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse 2019 weiterlesen

Verlagegegenrechts auf der Buchmesse

Pressemitteilung #verlagegegenrechts auf der Leipziger Buchmesse 2019

Die Initiative #verlagegegenrechts ist auf der Leipziger Buchmesse 2019 wieder mit einem reich gefüllten Veranstaltungsprogramm mit insgesamt vierzehn Gesprächsrunden vertreten. Ein Themenschwerpunkt ist die Wirkung von Sprache. Am Messesamstag diskutieren beispielsweise die Ärztin Kristina Hänel, Lektorin Lena Luczak und Aktivistin Tina Reis, wie über Schwangerschaftsabbrüche geschrieben und publiziert werden kann, trotz des geltenden Informationsverbots. Fatma Aydemir, Luise F. Pusch und Mohamed Amjahid stellen auf einem … Pressemitteilung #verlagegegenrechts auf der Leipziger Buchmesse 2019 weiterlesen

Resonanzverhältnisse. Faschisierung. Gedanken zu Gauland und zur Frankfurter Buchmesse

Gefährlicher als Hakenkreuze auf der Krawatte

Auf dem Weg zur Frankfurter Buchmesse. Vor wenigen Tagen lud die Frankfurter Allgemeine Zeitung Alexander Gauland zu einem Gastkommentar ein. Am nächsten Tag folgte ein Kommentar eines Redakteurs, der sich mit den Argumenten Gaulands zu Populismus beschäftigte. Keine Einordnung, wieso die FAZ sich für diesen Beitrag entschieden hat. Wer Gauland ist, welche Funktion sein Gastbeitrag hatte. Kein Wort dazu, was es bedeutet, wenn eine deutsche … Gefährlicher als Hakenkreuze auf der Krawatte weiterlesen

Verlage gegen Rechts auf der Buchmesse

PM: Appell an die Buchbranche

Pressemitteilung 9. Oktober 2018 #verlagegegenrechts: Appell an die Buchbranche Die Initiative #verlagegegenrechts wird auch auf der Frankfurter Buchmesse mit Veranstaltungen und Sprechstunden aktiv sein und Material verteilen. „Wir wollen weiter ins Gespräch kommen, auch mit Kollegen und Kolleginnen, die sich bislang gezielt unpolitisch gegeben haben. Wer sich in der eigenen Programmarbeit nicht nach rechts abgrenzt, verhält sich nicht neutral, sondern stärkt diejenigen, die Toleranz und … PM: Appell an die Buchbranche weiterlesen

Wir sind auf der Buchmesse in Frankfurt am Main!

Mit folgender Veranstaltung: Täglich von Mittwoch – Sonntag, 14:00 – 16:00 Halle 3.1, Stand G 56 (Amadeu Antonio Stiftung) Sprech- und Brechstunde: Zum Austauschen und Auskotzen In Deutschland wie europa- und weltweit erleben wir zunehmend beängstigende Ressentiments und menschenfeindlichen Rassismus. In dieser Situation ist es uns von Verlage gegen Rechts unbegreiflich, dass sich so viele, die in unserer Buchbranche arbeiten, weiterhin nicht positionieren, geschweige denn … Wir sind auf der Buchmesse in Frankfurt am Main! weiterlesen

Call To Action – #verlagegegenrechts goes international

We – publishers, editors, authors, translators as well as a vast array of various professionals within the publishing industry, from sales to foreign rights, from marketing to social media – are taking a stand to confront the encroaching tendencies of racism, xenophobia, anti-Semitism, homophobia, and sexism which have slowly been making their way onto the shelves of bookstores in Germany as well as throughout Europe. … Call To Action – #verlagegegenrechts goes international weiterlesen

Statement zur Frankfurter Buchmesse: Dem Rechtsruck entschlossen entgegentreten – in Frankfurt und überall

Liebe Kolleg*innen, anlässlich der nahenden Frankfurter Buchmesse hat Verlage gegen Rechts ein neues Statement verfasst, mit dem wir auf der Messe auftreten wollen. Welche Veranstaltungen wir machen und was genau geplant ist, erfahrt Ihr in den nächsten Tagen. Auf Grund des anderen Charakters der Buchmesse in Frankfurt im Vergleich zu Leipzig und der Tatsache, dass weniger Unterstützer*innen von uns Stände haben werden, haben wir auch unsere Planung … Statement zur Frankfurter Buchmesse: Dem Rechtsruck entschlossen entgegentreten – in Frankfurt und überall weiterlesen

Erklärungsversuch, 2018

Dieser Text von der Kulturwissenschaftlerin Asal Dardan erschien ursprünglich am 21/03/2018 auf orbanism.com Erklärungsversuch, 2018 Vor ein paar Tagen noch war ich auf dem Weg nach Leipzig, von einer verschneiten schwedischen Insel an der Peripherie jeglicher geografischer und politischer Relevanz, zum Herzen dessen, was unsere Gesellschaft derzeit am härtesten prüft. Auf Einladung des Aktionsbündnisses Verlage gegen Rechts fuhr ich zur Leipziger Buchmesse, um an einer Diskussion zum … Erklärungsversuch, 2018 weiterlesen

#verlagegegenrechts

Ursprünglich veröffentlicht auf Zoë Beck:
Es war fürchterlich anstrengend. Das Bündnis auf die Beine zu stellen und sich quasi von Tag 1 an gegen Anfeindungen (aus allen Richtungen) wehren zu müssen, die Veranstaltungsreihe „Die Gedanken sind bunt“ mit 13 Podien zu planen, Materialien zu organisieren, Interviews zu geben, Kampagnenarbeit zu leisten … Natürlich war es anstrengend. Dazu die Anspannung, die durch die täglich… #verlagegegenrechts weiterlesen